5 Dinge, die bei der Planung Ihres Kompressorraums zu beachten sind

Obwohl die Mehrzahl der heutigen Druckluftkompressoren und alle relevanten Zubehörteile als vollständig integrierte Plug-and-Play-Pakete erworben werden können, darf nicht vergessen werden, dass die Installationsmethode und der Standort immer noch einen erheblichen Einfluss auf die Leistung und Zuverlässigkeit eines Kompressorsystems haben können.

1. Entscheiden Sie sich für eine dedizierte und zentralisierte Kompressoranlage in der Nähe des Einsatzortes

Ölfreie Luft ZR 315 VSD smart air solution
Versuchen Sie unabhängig von der Anwendungsbranche, das Druckluftsystem an einem bestimmten, zentralen Ort zu positionieren. Als Folge davon profitieren Sie von einer verbesserten Betriebswirtschaftlichkeit, einer besser durchdachten Druckluft-Installation und -Wartung, einer höheren Benutzerfreundlichkeit, besseren Möglichkeiten für kontrollierte Belüftung und Geräuschpegel und nicht zuletzt vom Schutz vor unbefugtem Zugriff.

Überall dort, wo sich die Druckluftausrüstung befindet, erfordert die beste Praxis, dass eine Ringleitung verwendet wird, um Druckabfälle im System zu vermeiden.

Die direkte Installation in einer Werkstatt oder einem Lager in der Nähe der Verbrauchsstelle spart Platz und ermöglicht Energieeinsparungen durch minimalen Druckabfall infolge kürzerer Rohrleitungswege. Sie kann auch eine praktikable Möglichkeit zur Energierückgewinnung z.B. über die Kühlluft oder Öl bieten.

Wenn es aus Platzgründen in Innenräumen erforderlich ist, den Kompressor unter einer Dachkonstruktion im Freien aufzustellen, müssen strenge Maßnahmen ergriffen werden, um einen Allwetterschutz, ein angemessenes festes Fundament und ein minimales Risiko des Eindringens von Staub, brennbaren oder aggressiven Substanzen sowie einen sicheren Zugang zu gewährleisten.

Für die Aufstellung der Kompressoranlage ist in der Regel nur ein ebener Boden mit ausreichender Tragfähigkeit erforderlich. In den meisten Fällen ist eine Schwingungsdämpfung in die Anlage integriert. Es ist jedoch üblich, einen Betonsockel für die Kompressoranlage zu gießen, um eine Bodenreinigung zu ermöglichen und eine Basis für neue Installationen zu schaffen.

2. Sorgen Sie für ausreichend Platz und Nähe zu den Hilfsgeräten

Vor allem bei großen Anlagen mit langen Rohrleitungswegen sollte die zentrale Kompressoranlage so platziert werden, dass das Verteilungssystem optimal geführt werden kann. Achten Sie darauf, dass genügend Platz für einen leichten Zugang zu Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten vorhanden ist, und versuchen Sie, die Anlage in der Nähe von Zusatzausrüstungen wie Pumpen und Ventilatoren – sogar bis zum Kesselraum – zu platzieren.

Achten Sie auf eine ausreichende lichte Höhe, damit Hebevorrichtungen die schwersten Komponenten des Kompressors, wie z.B. den Elektromotor, handhaben können. Der Raum sollte idealerweise auch genügend Bodenfläche haben, um einen zusätzlichen Kompressor als Reserve oder für zukünftige Erweiterungen zu installieren. Die Bereitstellung einer Drainage ist ebenso wichtig, um das Kondensat von Kompressoren, Nachkühlern, Trocknern und Luftbehältern zu behandeln. Schließlich sind die örtlichen Vorschriften für die Abfallentsorgung zu berücksichtigen.

3. Sorgen Sie für saubere Ansaugluft

GA37 VSD-Kompressorraum und AIRnet
Für einen störungsfreien, effizienten Betrieb muss die Ansaugluft des Kompressors sauber und frei von festen und gasförmigen Verunreinigungen sein. Staub- und Schmutzpartikel können Verschleiß verursachen, und korrosive Gase sind besonders schädlich. Der Lufteinlass des Kompressors befindet sich normalerweise an einer Öffnung in der Schalldämmhaube, kann aber auch entfernt an einem Ort platziert werden, an dem die Luft so sauber wie möglich ist. Gase aus Fahrzeugabgasen können tödlich sein, wenn sie eine Atemluftversorgung kontaminieren. Bei Anlagen, in denen die Umgebungsluft eine hohe Staubkonzentration aufweist, sollte ein Vorfilter, entweder ein Zyklon-, Platten- oder Rotationsbandfilter, verwendet werden. In solchen Fällen muss der durch den Vorfilter verursachte Druckabfall während der Konstruktionsphase einer Anlage berücksichtigt werden.

Es ist auch vorteilhaft, wenn die Ansaugluft kühl ist. Wählen Sie daher eine Ansaugposition, die bei Außenluftansaugung möglichst im Schatten liegt.

4. Sicherstellen einer ordnungsgemäßen Raumbelüftung

Da Kompressoren Wärme erzeugen, ist eine ausreichende Belüftung des Kompressorraums unerlässlich. Ventilationsluft sollte von der Außenseite des Gebäudes mit einer maximalen Geschwindigkeit von 4 m/s angesaugt werden, vorzugsweise ohne umfangreiche Rohrleitungen, und der Einlass sollte nach Möglichkeit an einer nach Norden gerichteten Wand angebracht werden, um in den heißeren Monaten des Jahres Schatten zu spenden. Gitter- und Luftstromklappeneinheiten verhindern das Eindringen von Fremdkörpern und beseitigen kalte Zugluft. Der Einlass sollte so niedrig wie möglich an einer Wand positioniert werden, während thermostatisch gesteuerte Lüftungsventilatoren am höchsten Punkt an der gegenüberliegenden Wand angebracht werden sollten. Lassen Sie sich bei der Wahl der Lüftungsmethoden immer von einem Fachmann beraten; viele gute Installationen sind durch falsche Kühlmethoden verdorben worden.

5. Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften einhalten

Betrachten Sie Störungen durch Lärm oder die Belüftungsanforderungen des Kompressors, die Bereitstellung von Drainage, gefährliche Umgebungen, z.B. durch Staub oder brennbare Stoffe und aggressive Materialien in der Luft. Befindet sich der Kompressor in einem Bereich eines Gebäudes, der für andere Zwecke genutzt wird, oder in der Nähe von Personal, das andere Aufgaben ausführt, dann müssen deren Gesundheit und Sicherheit sowie die Zugänglichkeit für Wartungsarbeiten berücksichtigt werden.

Um die optimale Leistung und Zuverlässigkeit von Kompressoranlagen als wesentlicher Bestandteil des Produktionsprozesses zu gewährleisten, ist es wichtig, all diese Überlegungen bei der Planung einer Kompressorrauminstallation zu berücksichtigen. Genauso wichtig ist es, mit einem zuverlässigen Partner für Ihre Luftkompressoranlage zusammenzuarbeiten.

Erfahrene Ingenieure von Atlas Copco und seinen Vertriebspartnern werden alles daran setzen, um sicherzustellen, dass bei der Installation des Druckluftpakets die Besonderheiten Ihres Standorts berücksichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.